ZNVG Wintertagung am 10.12.2019

Am 10. Dezember lädt die Vermarktungsgemeinschaft für Zucht- und Nutzvieh eG (ZNVG) zum 11. Mal zur traditionellen Wintertagung in das Holsteinische Haus in Nortorf bei Neumünster ein. Zwischen 10 und 16 Uhr werden namhafte Referenten zu aktuellen Themen der Schweineproduktion referieren.
„Generation Z – geht’z noch?“ Prof. Antje-Britta Mörstedt öffnet in ihrem Vortrag die Tür zur Generation Z und zeigt auf, welche Wertevorstellungen die Generation hat und wie deren Erwartungen an die Arbeitgeber aussehen. Dabei geht sie zunächst auf die vorherigen Generationen ein und öffnet dann das Tor zur Welt der Generation Z: Prof. Mörstedt möchte Verständnis für das Verhalten und die Erwartungen der Generation Z schaffen.
Anschließend berichtet Markus Fiebelkorn über Strukturentwicklungen in der Schweinehaltung im Nachbarland Dänemark und gibt einen Ausblick auf die Märkte in Europa.
Nach dem traditionellen Grünkohlessen wird Dr. Jürgen Harlizius vom Schweinegesundheitsdienst Nordrhein-Westphalen in seinem Vortrag „Schweinegesundheit und Kölsches Grundgesetz: Wie passt das zusammen?“ auf die Schweinegesundheit der Zukunft eingehen und von den Erfahrungen des Schweinegesundheitsdienstes NRW berichten.
Anschließend spricht Robert Elmerhaus aus dem Hause Tönnies über die Fleischvermarktung zwischen nationalen Verbraucherwünschen und dem internationalen Wettbewerb. Er wird dabei auch auf aktuelle Problemstellungen in der Vermarktung eingehen und einen Blick in die Zukunft wagen.
Beim abschließenden Vortrag von Matthias Otto von MSD Tiergesundheit geht es insbesondere um Lawsonien, die Gefahr im Darm und erörtert neue Wege der Prophylaxe gegen PIA & Co.
Neben den Vorträgen wird jedoch auch die allgemeine Diskussion mit den Referenten sowie unter den Landwirten nicht zu kurz kommen. Darüber hinaus wurden für die Veranstaltung ATF-Stunden beantragt.
Interessierte Landwirte, landwirtschaftliche Berater und Tierärzte lädt die ZNVG zu dieser Vortragsveranstaltung ab 10 Uhr (bis ca. 16.00 Uhr) in das Hotel/Restaurant „Holsteinische Haus“ in Nortorf ein. Interessenten können sich gerne bis zum 03.12.2019 unter Angabe von Name und Adresse bei Liza-Marie Haufe, ZNVG eG (Email: haufe@znvg.de, Tel.: 04321-9936-27, Fax: 04321-9936-10) anmelden.

Download: Einladung Wintertagung

Einladung: Praxis-Workshop Organbefunde in Kellinghusen

Am 25. und 26.11.2019 veranstalten wir zusammen mit der Firma Hipra wieder Praxisworkshops zum Thema Organbefunde in Kellinghusen, hierzu möchten wir Sie gerne einladen.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, wir bitten daher für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung um eine Anmeldung per Fax, E-Mail oder Telefon bis zum 20. November 2019. Gegebenenfalls sind auch noch kurzfristige Anmeldungen möglich.
Die offizielle Einladung mit allen weiteren Informationen sowie das Anmeldeformular können Sie sich hier herunterladen.

Wir freuen uns Sie zu dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Download: 

Rückblick auf eines spannendes Programm beim PORKUSS-Tag in Melle

Falk Voß-Hagen stellt seinen Betrieb vor.
Falk Voß-Hagen stellt seinen Betrieb vor.
Dr. Sandra Düpjan berichtet über das Konfliktthema Ferkelkastration.
Dr. Sandra Düpjan berichtet über das Konfliktthema Ferkelkastration.

Am 1. Oktober lud die Vermarktungsgemeinschaft für Zucht- und Nutzvieh ZNVG eG (ZNVG) ins Van der Valk Hotel in Melle zum PORKUSS-Tag ein. Den Landwirten, Tierärzten und Beratern, die der Einladung folgten, wurde ein abwechslungsreicher Vortragstag mit einer regen Diskussion geboten.
Dr. Achim Münster, Vorstand der ZNVG, eröffnete die Veranstaltung und berichtete von aktuellen Entwicklungen der Genossenschaft. Das Vermarktungsvolumen im Jahr 2018 lag erneut deutlich über eine Million Tiere, wobei alleine 750.000 Mastschweine vermarktet werden konnten. Außerdem stellte er die Kooperation im Zuchtbereich mit DanBred vor und informierte über Neuerungen in der Jungsauenproduktion. Dabei ging er auch auf den Aufzuchtbetrieb Timmermann bei Hamburg ein, der Zuchtferkel aus Dänemark aufgestallt hat und mit den ersten Jungsauenlieferungen ab Januar 2020 beginnt.
Falk Voß-Hagen, Betriebsleiter des Vermehrungsbetriebs Voß-Hagen auf Fehmarn, stellte in seinem Vortrag seinen Betrieb mit Rund 8500 Jungsauenaufzuchtplätzen vor, wobei er seinen Fokus auf das Qualitätsmanagement und seine Zukunftsplanung setzte.
Vor der Mittagspause berichtete Markus Fiebelkorn vom Danske Svineproducenter von der Strukturentwicklung der dänischen Schweinehaltung und gab dabei einen umfassenden Einblick in den europäischen und dänischen Markt. Ein großes Problem für die Zukunft ist die Altersstruktur der dänischen Schweinehalter und eine ungeklärte Hofnachfolge.
Zu Beginn des Nachmittags präsentierte Dr. Sandra Düpjan vom Leibniz-Institut für Nutztierbiologie in Dummerstorf das Konfliktthema Ferkelkastration aus einer verhaltensphysiologischen Sichtweise und zeigte dabei auf, dass letztlich keine der Alternativen Akzeptanz bei allen Beteiligten findet. Die extreme Fokussierung auf Schmerzausschaltung während des Eingriffs ist aus wissenschaftlicher Sicht nicht nachvollziehbar. Düpjan gab außerdem bekannt, dass aktuell ein Forschungsprojekt zur Ferkelkastration mit lokaler Betäubung ohne Injektion und post-operativer Schmerzbehandlung, unter anderem auch mit Beteiligung der ZNVG, gestartet wurde.
Im Anschluss stellte Daniel Holling (Big Dutchman) zusammen mit Steffen Weise (Bröring Futtermittel) das Strohhaltungskonzept Xaletto vor, das tierwohl- und umweltfreundlich ist und zugleich auch hohe Leistungen bei den Mastschweinen erzielt.
Der Vortragstag wurde mit einer Präsentation von Dr. Stephan Galland von Zoetis Deutschland abgerundet. Er ging dabei vor allem auf die Diagnostik und das Impfschema bei einer frühen PRRS-Infektion ein und klärte über die Krankheit auf.
Dr. Achim Münster beendete die Veranstaltung mit einer Zusammenfassung der Eindrücke des Tages und bedankte sich bei den Referenten und Gästen für einen spannenden und abwechslungsreichen Tag.

Unsere neue interaktive Broschüre!

Durch das Klicken auf das Bild gelangen Sie zu unserer interaktiven Broschüre!

Nationaler Aktionsplan Kupierverzicht

Mit der Pflicht zur Umsetzung des “Nationalen Aktionsplans Kupierverzicht” ist zum 01.07.2019 die erste Tierhaltererklärung bei Ferkelerzeugern, Ferkelaufzüchtern und Mästern zu erstellen.

Als Hilfestellung haben wir Ihnen im Download- und Info-Material-Bereich auf unserer Homepage einige Dokumente hinterlegt.

Die Genossenschaft

Die ZNVG eG ist eine bundesweit agierende Vermarktungsgemeinschaft für Zucht- , Nutz- und Schlachtvieh mit dem Tätigkeitsschwerpunkt in Norddeutschland.

Ziel der ZNVG eG ist die Integration der Produktionsstufe in die Vermarktungskonzepte der Handelsstufe zur Verbesserung der Wertschöpfung aller Beteiligten. Seit 1990 arbeitet die ZNVG eG in diesem Sinne mit der EDEKA Nord im Rahmen des Markenfleischprogrammes „Gutfleisch“ zusammen.

1970 gegründet hat die ZNVG in den vergangenen Jahren ihre Vermarktung sowie ihre Kooperationen und Beteiligungen an unterschiedlichsten Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette stetig weiter entwickelt, so dass heute ein umfangreiches Dienstleistungsangebot durch die ZNVG eG präsentiert werden kann.

Vermarktung von

Zuchtschweinen & Genetik

Mastschweine

Mastferkel

Zucht-, Nutz- & Schlachtrindern

Kälber & Absetzer

Unsere Leistungen

Partnerschaftliche Kooperation mit der Handelsstufe seit über zwei Jahrzehnten

Integrierte Vermarktungskette vom Stall bis zur Theke

Produktions- und Vermarktungsberatung durch kompetente Mitarbeiter vor Ort

Tiergesundheitsmanagement amtlich anerkannt und überregional

Internetgestütztes Informationssystem zu Schlacht-, Leistungs- und Gesundheitsdaten

Zahlungssicherheit durch eine sehr gute Eigenkapital- und Liquiditätsausstattung

Internationale Zuchtkooperation für eine effektive Zuchtwertschätzung


Tel. 04321 99 36 - 0 · Fax 04321 99 36 - 10 · eMail info@znvg.de
Vermarktungsgemeinschaft für Zucht- und Nutzvieh ZNVG eG · Rendsburger Straße 178 · 24537 Neumünster